SG 1990 Köppelsdorf - SV Empor Heßberg

6:9

Auch im zweiten Spiel der Saison mussten die Heßberger auswärts antreten und ebenfalls wieder mit Ersatz. Für Sven Oberender rutschte der Kapitän der zweiten Mannschaft Albin Weiß ins Team, was die Aufgabe gegen die Köppelsdorfer um ihr starkes oberes Paarkreuz nicht einfacher machte.

Weiterlesen...

SV Empor Heßberg 3 - ESV Lok Themar 4

9:9

Nach 3 Jahren Abstinenz starten die Heßberger wieder mit einer dritten Mannschaft in die Saison. Zusammengestellt wurde das Team aus Janko Hildebrandt, der Platz für Albin Weiß in der 2. machte, Marco Otto, Rainer Danz und Thomas Oestreicher. Der Aufstieg ist wohl für diese Vier kein Thema, obwohl ein vorderer Tabellenplatz das Ziel sein könnte. Im ersten Spiel empfingen die Heßberger die Gäste von Themar 4. In einem spannenden Aufeinandertreffen stand zum Schluss ein 9:9 Unentschieden zu Buche. Mit ein bisschen mehr Glück wäre auch der erste Saisonsieg möglich gewesen, wenngleich das Ergebnis gerecht war.
Der zweite Auftritt zog die neue Mannschaft zum Pokal nach Schleusingen, wo die 4. Mannschaft wartete. Mit schlechten Vorzeichen starteten die Heßberger nur mit Janko und Marco, jedoch ließen sich die beiden nicht beirren und so stand zum Schluss ein 4:1 Erfolg auf der Anzeigetafel. Für die dritte heißt es nun, mit viel Spaß und Freude in die nächsten Spiele zu gehen und noch einige Punkte zu sammeln.

SV Empor Heßberg 2 - TSV 08 Gleichamberg

6:10

SV Empor Heßberg 2 - SV Schleusingen 2

10:7

Nach dem ausbaufähigen 5. Platz der letzten Saison startet die Reservemannschaft mit einer Veränderung in die neue Saison: Der "alte" neue Albin Weiß kehrt aus Hildburghausen in seine alte Heimat zurück und übernimmt auch gleich das Kapitänsamt. Vervollständigt wird die Mannschaft mit Anna Plonné und den beiden alten Haudegen Rolf Weisheit und Martin Geißenhöner. Mit dieser Aufstellung sollte der 5. Platz des letzten Jahres getoppt werden. Dies konnte im ersten Saisonspiel aber nicht ganz umgesetzt werden. Gegen den TSV Gleichamberg, welcher wie die Heßberger in Bestbesetzung angetreten war, kam eine ernüchternde 6:10 Heimniederlage zustande. Da kurze Zeit später schon das zweite Spiel auf dem Programm stand, wollten sich die vier Akteure von ihrer besseren Seite zeigen. Im Auswärtsspiel gegen Schleusingen 2 gelang dies nur zur Hälfte. Mit jeweils 4,5 Punkten von der Jugendabteilung konnte der knappe 10:7 Erfolg gesichert werden. Rolf und Martin steuerten den letzten Punkt durch die Doppelerfolge hinzu, blieben aber deutlich hinter ihren Möglichkeiten. In den nächsten Spielen müssen die beiden wieder an ihre alte Form anknüpfen und am besten im Pokal am Freitag gegen Westhausen II damit beginnen.

SV 90 Gräfenroda - SV Empor Heßberg

7:9

Zu Beginn der neuen Saison sollte es gleich zu einem Spitzenspiel kommen, trat doch der letztjährige Zweite gegen den Dritten an. Aufgrund der Ergebnisse aus dem letzten Jahr (8:8 und 9:7) konnte man mit einem spannenden Spiel rechnen. Beide Seiten mussten auf zwei Leistungsträger verzichten, was die Spannung noch weiter erhöhte.

Weiterlesen...

Bei der 10. Ausgabe des Heßberger Stirnbergpokals war das Turnier mit fast 40 Spieler aus 12 Vereinen dieses Jahr verhältnismäßig gut besetzt. Aber auch qualitativ konnte die Besetzung überzeugen, war dies doch das wohl bisher am besten besetzte Turnier in Heßberg bisher.

Weiterlesen...

Copyright © 2018 SV Empor Heßberg - Tischtennis. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen