SV Empor Heßberg - SG 1951 Sonneberg 8:2

Gegen ersatzgeschwächte Sonneberger, die auf ihren verletzten Kapitän Sascha Schubert verzichten mussten, konnte die Heßberger Reserve ihre Aufgabe souverän lösen und sich weiter im oberen Drittel der Tabelle festsetzen.

Schon der Beginn war mit den zwei Doppelpartien bezeichnend für den weiteren Spielverlauf. Beide Spiele hatten einen knappen Verlauf, den längeren Atem sollten aber jeweils die Hausherren haben und die Punkte jeweils im fünften Satz sichern.
In den folgenden Einzelspielen hatte vor allem das untere Paarkreuz gegen den altbekannten Maik Saatzen ordentlich zu kämpfen und konnten die Verspieltheit ihres Gegenübers nicht in den Griff bekommen. Da vor allem aber auch Seeber und Knittel in ihren Spielen gegen Bornkessel die notwendige Geduld aufbringen konnten und sich dieser mit zunehmender Spielzeit eher selbst schlug war mit 8:2 ein klarer Heimsieg besiegelt und die Heßberger damit weiter im Soll.
In der kommenden Woche gilt es diese Form noch einmal gegen die dritte und in dieser Liga scheinbar besser aufgestellte Mannschaft aus Mengersgereuth-Hämmern zu beweisen bevor dann einige Wochen Pause anstehen.

Seeber (2.5), Knittel (2.5), Hildebrandt (1.5), Bauer (1.5)

Copyright © 2022 SV Empor Heßberg - Tischtennis. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 
Wir benutzen Cookies
Diese Internetseite verwendet Cookies und Google Analytics für die Analyse und Statistik. Wir nutzen Cookies zu unterschiedlichen Zwecken, unter anderem zur Analyse und für personalisierte Marketing-Mitteilungen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu.